Nachtrodelspaß am Golm

Auf die Schlitten, fertig, los!

Für eine rasante Rodelpartie im Schnee ist man nie zu alt, denn Rodeln ist eine wunderbare Aktivität für Familien, Jugendliche und auch ältere Menschen. Deshalb ist Rodeln vermutlich auch eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten im Winter. Denn was beim Schlittenfahren zählt ist der Spaß und das Vergnügen bei der abenteuerlichen Fahrt ins Tal, da ist auch das Wetter eigentlich Nebensache. 

Rodelspaß-Nachtrodeln | © Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH Bregenz

Noch der größere Spaß ist es, wenn man dies auch noch bei Nacht machen kann. Am Golm ist dies möglich. Jeden Mittwoch, Freitag und Samstag (bis auf weiteres) ist Rodelspaß von 18:00 bis 21:00 Uhr garantiert.


Doch richtiges Rodeln muss gelernt sein und was Du alles beachten musst, sowie die Informationen zu unserer tollen Rodelbahn am Golm berichten wir Dir im folgenden Artikel. 
 

Rodelspaß-Nachtrodeln | © Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH Bregenz

Schnapp Dir Deine Familie und los geht’s zum Erlebnisberg Golm. Das Ticket kannst Du vorab online kaufen und mit Deinem Smartphone am Automaten abholen. Alternativ kannst du Dein Ticket auch bei der Kassa der Golmerbahn kaufen. Anschließend geht es mit Deinem Rodel im Gepäck mit der Bahn nach Latschau. Solltest Du keinen Rodel haben, kannst Du diesen an der Talstation in Vandans problemlos ausleihen. In Latschau angekommen, legst Du die wenigen Meter bis zum Start der Rodelbahn zu Fuß zurück, welcher sich rechts vom Alpine-Coaster-Golm befindet. Und schon geht die actionreiche Fahrt los auf der 3 km langen Rodelbahn mit einem Höhenunterschied von 350m zum Ausgangspunkt nach Vandans.

Neben der richtigen Ausstattung muss aber auch das richtige Rodeln gelernt sein.

Dafür haben wir folgende Tipps für dich:

Nachtrodeln Bewegungsberg Golm | © Golm Silvretta Luenersee Tourismus GmbH Bregenz, Christoph Schoech

Richtige Kleidung

  • Wasserfeste Schuhe mit guter Sohle
  • Skibekleidung bestehend aus Skihose und Skijacke
  • warme Handschuhe gegen kalte Hände
  • Schlauchtuch oder Schal
  • Helm und Skibrille
Nachtrodeln Bewegungsberg Golm | © Golm Silvretta Luenersee Tourismus GmbH Bregenz, Christoph Schoech

Rodel-Tipps

  • Der richtige Rodel
    Das wichtigste bei einem Rodel ist ein Riemen. Falls während der Fahrt ein Sturz passiert, fährt der Rodel nicht alleine weiter und man kann sich während der Fahrt festhalten.
  • Richtig Bremsen
    Zum Bremsen beide Füße neben den Kuven in den Schnee drücken. Ist das Gelände steiler sollte man sich ganz nach hinten setzen und zusätzlich zum normalen Bremsen mit den Füßen den Rodel vorne nach oben ziehen. Somit bremst Du auch!
  • Richtig Lenken
    Um die Kurve zu fahren, verlagert man sein Gewicht auf die entsprechende Kuve und zieht am Lenkriemen. Weiters muss man einfach den jeweiligen Fuß in den Schnee drücken. Umso fester man drückt, umso enger wird die Kurve gefahren. Vor der Kurve muss, wenn nötig, die Geschwindigkeit durch Bremsen reguliert werden und die Kurve eher von außen angefahren werden.

Am Schluss ist noch zu sagen, Sicherheit geht vor!
Bitte achte auf entsprechende Schutzausrüstung, wie festes Schuhwerk, Helm, Skibrille und winterfeste Kleidung. Weiters sollte die Rodelgeschwindigkeit Deinem Können und den Bedingungen der Bahn angepasst werden. Und zu guter Letzt bitte nimm Rücksicht auf die Anderen!


Wir wünschen Dir viel Spaß beim Rodeln am Golm, egal ob am Tag oder in der Nacht vorbeikommen lohnt sich!


 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge