Wieso darf die Gondel über Nacht nicht am Seil bleiben?

Um 8:15 Uhr werden bei uns am Bewegungsberg Golm im Montafon die ersten Gäste mit der Golmerbahn ins Skigebiet befördert. Für unsere Mitarbeiter startet der Arbeitstag aber schon um 6:45 Uhr morgens, denn die Gondeln müssen noch beschickt beziehungsweise umgangssprachlich „eingeschoben“ werden. Wieso man die Gondeln überhaupt garagiert/ausschiebt und wie man das macht,  erklärt Dir Markus.

Was passiert beim Ein- & Ausschieben?

Beim Ausschieben oder auch Garagieren genannt, werden die Gondeln in die Gondelgarage geführt. Beim Einschieben werden die Gondeln wieder auf das Seil gebracht. Den genauen Ablauf bei der Golmerbahn erklärt Dir unser Maschinist Markus im Video. Zusätzlich ist es interessant zu wissen, dass es für diese Vorgänge bei der Golmerbahn zwei verschiedene Systeme gibt. Den Stichgleisbahnhof und Schleifenbahnhof. 

Was ist ein Stichgleisbahnhof?
Die Gondeln der ersten Sektion (Vandans – Latschau) werden in den Stichgleisbahnhof geführt. Hier gibt es zwei Gleise, die mit Gondeln gefüllt und wieder geleert werden. Die Gondeln befinden sich also in einer Sackgasse und müssen am Morgen wieder hinausgeschoben werden. 

Was ist ein Schleifenbahnhof?
Die Gondeln der anderen beiden Sektionen (Latschau – Matschwitz – Grüneck) werden in einem Schleifenbahnhof untergebracht. Wie der Name schon andeutet, wandern die Gondeln hier in einer Schleife mehrere Gleise entlang und können am Morgen mit einem Verbindungsgleis wieder direkt eingeschoben werden.

Wieso werden die Gondeln nicht über Nacht am Seil belassen?
Generell müssen nicht alle Gondeln über Nacht in die Station gebracht werden. Die offenen Betriebsmittel (Sesselbahnen ohne Haube) können am Seil bleiben. Die Golmerbahn ist aber eine geschlossene Gondelbahn und muss somit in die Garage. Diese Betriebsvorschrift wurde aus Sicherheitsgründen eingeführt.

Wie lange dauert das?
Der ganze Vorgang dauert ca. 45 Minuten, denn immerhin müssen im Winter 120 Gondeln auf das Seil gebracht werden. Die restlichen 7 Gondeln bleiben in der Garage und werden als Reserve verwendet beziehungsweise kontrolliert und Revisionsarbeiten durchgeführt.

Anlagendaten/ Fakten Golmerbahn:

  • Baujahr: 1995
  • Höhenunterschied: 1238,17 m 
  • Stützenanzahl: 34
  • Länge: 3784 m
  • Antrieb: Gleitstromantrieb
  • Fahrzeuge: 127 Gondeln
  • Fassungsvermögen je Kabine: 8 Personen
  • Nennfahrgeschwindigkeit: 5 m/s
  • Kleinster Abstand der Gondeln: 80 m
  • Kürzeste Fahrzeit: 13,4 min
  • größte Förderleistung je Richtung: 1800 p/h

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge
Sicher am Berg


Bitte beachte, dass im gesamten Bahnbereich
ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist!

Damit Dein Bergabenteuer unvergesslich wird und problemlos abläuft, haben wir einige Regeln und Maßnahmen für Dich zusammengefasst.

 

Sichere Dir Dein Ticket jetzt schon online!

Einfach und bequem von zu Hause aus - im Online Shop das gewünschte Ticket kaufen und mit dem Voucher am Ticket-Automaten bei der Golmerbahn in Latschau ausdrucken.

Jetzt Ticket online kaufen!